ssv_sgtgk

Torfestival zum Heimspielabschluss

14. Spieltag:

Tag der offenen Tore in Nonnendorf. Nach einer turbulenten und am Ende noch einmal ausgesprochen spannenden Partie setzte sich der SSV Nonnendorf im letzten Heimspiel des Kalenderjahres 2015 mit 5:4 gegen den SV Teupitz/Groß Köris durch. Der SSV begann stark und nutzte den Rückenwind in der ersten Halbzeit effektiv aus. Schon in der ersten Minute hatte der Gastgeber in Person von Adrian Schmidt die erste große Gelegenheit. Er setzte einen Freistoß aus großer Distanz an den Pfosten. Die Standards von Schmidt blieben auch im weiteren Spielverlauf brandgefährlich. In der 9. Spielminute erzwang Schmidt per Ecke die Führung der Gastgeber. Sein mit viel Effet getretener Standard klatschte gegen die Querlatte, anschließend gegen den Körper von Tobias Just und von dort aus hinter die Linie (9.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später brauchte Schmidt keine Unterstützung. Dieses Mal segelte sein gezirkelter Eckstoß direkt im langen Eck des SV-Gehäuses (11.). Der Gast fand keine Mittel gegen die Standards der Nonnendorfer und so sorgte eine weitere Ecke für den nächsten SSV-Treffer. Diesmal war Patrick Höhne der Wegbereiter, dessen Ecke von der SV-Verteidigung nicht geklärt werden konnte, sodass Denny Linke aus kurzer Distanz den Ball nur noch über die Linie drücken musste (21.). Als Patrick Höhne wenig später eine ausgezeichnete SSV-Kombination über mehrere Stationen und abschließender Flanke von Schmidt zum 4:0 vollendete, schien die Partie schon vorzeitig entschieden (23.). In der 35. Minute überprüfte Schmidt noch einmal die Standfestigkeit des SV-Gehäuses indem er erneut einen Freistoß an den Pfosten setzte. Kurz darauf konnten die Gäste, die auch schon zuvor einige Male gefährlich vor dem SSV-Tor auftauchten auf 4:1 durch Dennis Stiehl verkürzen. Bereits im Gegenzug stellte Höhne, nach Zuspiel von Rene Karnopp den alten Abstand wieder her (37.). Doch auch diesen Treffer konnten die Gäste nochmals kontern. Per direkt verwandelten Freistoß stellte Manuel Mieles auf 5:2 (39). Sieben Tore im ersten Durchgang und davon fünf für den SSV – die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und erhofften sich Zuschlag in Durchgang zwei. Doch die Führung sollte sich als trügerisch erweisen. Der SV Teupitz/Groß Köris bewies große Moral und drängte nach der Pause auf den Anschluss. Stefan Schöne vergab in der 46. Minute freistehend und setzte das Spielgerät über das SSV-Tor. Auch in der Folge rollten einige gefährliche Angriffe auf das SSV-Gehäuse. Der Gegenwind und die nachlassenden Kräfte machten sich nun mehr und mehr bemerkbar und der Gastgeber sorgte nicht mehr für ausreichend Entlastung. In der 75. Minute stellte Schöne, diesmal deutlich kaltschnäuziger, nach guter Kombination auf 5:3. Als wenig später Tobias Just nach einen Heber sogar noch den vierten Gästetreffer besorgte (83.), schwamm die Defensive der Gastgeber gewaltig. Die Gäste warfen noch einmal alles nach vorn und ihr Anrennen wäre in der 86. Minute fast belohnt worden – ein Schuss aus von der Strafraumgrenze landete zunächst am Pfosten des SSV-Gehäuses und sprang von dort zurück in den Fünfmeterraum wo gleich drei (!) Gästespieler lauerten. Doch der Nachschuss aus kürzester Distanz landete am Außenpfosten des Tores von SSV-Schlussmann Schneider. Unfassbares Pech für die einen, unglaubliches Glück für die anderen. Am Ende trug der Fußballgott blau-weiß und bescherte dem SSV den sechsten Sieg im siebten Heimspiel der Hinrunde. Am kommenden Sonntag reist der SSV Nonnnendorf zur zweiten Vertretung des RSV Waltersdorf. Anstoß ist wieder um 13 Uhr.

Tore: 1:0 Just (9./ET), 2:0 Schmidt (11.), 3:0 Linke (21.), 4:0 Höhne (23.), 4:1 Stiehl (36.), 5:1 Höhne (37.), 5:2 Mieles (39.), 5:3 Schöne (75.), 5:4 Just (83.)

SSV: C. Schneider – Rühlicke (90.+2/Wolter, Cl. Schrödter, Kropp – Ehrenberg, Rudolph (74./B. Schulze), Linke, M. Bolze (46./Boy), Schmidt – Höhne, Karnopp


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>